UNESCO Géoparc der Hochprovence

Willkommen im UNESCO Geopark der Hochprovence !

Die Geoparks sind von der UNESCO labellisierte Territorien, für ihr geologisches Erbe aber auch für ihr unkörperliches, natürliches, und kulturelles bemerkenswertes Erbe.
Es gibt mehr als 120 davon durch die ganze Welt. Der Geopark der Hochprovence war der erste der gegründet wurde, im Jahr 2000.

Der Geopark der Hochprovence lädt Sie zu einer Reise durch 300 Millionen Jahre Geschichte der Erde ein. Vom tropischem Regenwald der Kohlenzeit, den Meeren des Mesozoikum bevölkert von seltsamen Wesen, bis zu den Spuren der Eiszeiten des Quartärs, haben diese unterschiedliche Perioden die gegenwärtigen Landschaften gestaltet.

Der Geopark der Hochprovence erstreckt sich über 60 Kommunen, und die Vielfalt der Landschaften ist verblüffend. Die verschieden Felstypen, Erbe der geologischen Vergangenheit der Region, geben den Landschaften der Hochprovence diese karakteristischen  Farben : die Robines, geformt durch die Auswaschung des schwarzen Mergel, die Clues, gebildet durch die Kalksteine des Jura, die roten hinterlassene Gips Spuren…

Der Geopark zählt ebenfalls zahlreiche Fossilien Anlagen, wie die Ammonitenplatte, auf der sich 1500 Fossilien von Ammoniten, Nautilien, und Pentacrinen auf 320 m2 konzentrieren. Diese Anlage findet man am Ausgang der Stadt Digne les Bains (Richtung Barles).
Sie ist so einzigartig auf der Welt das sich japanische Geologen einen Abguss davon machen liessen den sie in ihrer Stadt Kamaïshi ausstellen !

Unter den Unvermeidlichen sind die Ichthyosauren der Robine und Chanolles über  eingerichtete Wanderwegen zugänglich. Diese alten Seereptilien jeweils 90 und 107 Millionen Jahre sind ausgestellt und durch eine Glasscheibe geschützt (Achtung; sie sind im Winter zugedeckt).

Die Konservierung dieser Anlagen, und das sammeln von neuen Fossilien ist die Rolle des geologischen Naturschutz Reservat der Hochprovence. Das sammeln von Fossilien ist für Besucher auf seinem Gebiet strengstens verboten !

Neben seinem bemerkenswertem geologischem Erbe, lädt der Geopark der Hochprovence Sie zur Entdeckung seiner menschlichen und natürlichen Geschichte, sowie ihre Traditionen. Die provenzalische Sprache, die Gebraüche , die regionalen Produkte, gehören, wie auch, die Zeitgenössiche Kunst zum  Erbe des Geopark. Mehrere Künstler wie Andy Godsworthy haben den Geopark ausgesucht um in ihm ihre originale Kunstwerke in Verbindung mit der Natur zu schaffen.

Die Schätze des Geopark liegen überrall ; warten Sie nicht zu lange um sie zu finden !

Ihre Reise durch die Zeit kann schon im Promenaden Museum & Park in Digne les Bains durch eine Erforschung der thematischen Wanderwege und der Ausstellungsraüme beginnen…