Im Rythmus des Pinienzug

Mehr als 100 Jahre nach seiner Gründung transportiert uns der Zug des Chemins de Fer de Provence weiterhin über eine wilde Natur und authentische Dörfer von Digne les Bains nach Nizza. Die 1861 von Alphonse Beau de Rochas, Erfinder aus Digne, entworfene Linie des Train des Pignes sollte das Mittelmeer (Nizza, im Jahr zuvor an Frankreich angeschlossen) mit den Alpen (Grenoble) verbinden. Die Strecke wurde aber schliesslich nur von Digne ab gebaut, was schon ausreichte, um den Ingenieuren viele bauliche Herausforderungen zu stellen, bevor die Strecke 1911 schliesslich Nizza erreichte.

Um sich an das steile Gelände anzupassen, entschieden sich die Ingenieure für eine Spurweite von einem Meter anstelle der üblichen 1,40 m. Dieses geniale Mittel ermöglichte zusammen, mit harter und langer Arbeit, den Bau einer Eisenbahnlinie über eine besonders schwierige Strecke von 150 km. 25 Tunnel, 16 Viadukte und 15 Metallbrücken wurden gebaut !

Man nimmt sich am besten Zeit um die Strecke des Pinienzug der aussergewöhnliche Landschaften durchquert zu erkunden : von der Haute-Provence und dem Asse Tal, bis zum Hinterland von Nizza ; durch das Verdon und das Var Tal. Es ist sehr gut das der Zug 3Std und 25 Minuten braucht um von Digne les Bains nach Nizza zu gelangen ! Und um die Erfahrung zu erweitern, haben Sie die Wahl zwischen mehreren Haltestellen, um die schönen Dörfer entlang der Strecke zu besuchen.

Täglich fahren vier Züge vom Bahnhof des Chemins de fer de Provence in Digne les Bains ab. Sie müssen drei weitere kleine Stationen (Plan d‘eau, Gaubert und Golfplatz) überqueren, bevor Sie die Stadt ganz verlassen ! Der Zug fährt weiter durch das Asse Tal, über die Dörfer Mézel und Châteauredon, bis nach Barrême. Die Strecke führt dann weiter durch das Haut- Verdon, dann durch die Dörfer Annot und Entrevaux. Vor der Ankunft in Nizza fährt der Train des Pignes durch das Haut-Var Tal (Touët sur Var, Villars sur Var).

Der Pinienzug hat sich immer viel Zeit gelassen. Tatsächlich sagt eine der Legenden, die seinen Namen erklärt, dass der Zug so langsam war, dass Reisende Zeit hatten, während der Fahrt auszusteigen um Tannenzapfen aufzuheben.

Von Mai bis Oktober lädt Sie die Dampflock des Pinienzug ein an Bord ihrer historischen Wagen in diese altmodische Atmosphäre zwischen Puget-Thénier und Annot einzutauchen. (Informationen und Reservierungen im Tourismusbüro).

Webseite des Pinienzug (Chemins de fer de Provence) : www.trainsprovence.com

Webseite des Dampflock Pinienzug : www.gecp-asso.fr